Porsche Carrera Cup

Porsche Carrera Cup

Seit 1990 stellt der Porsche Carrera Cup Deutschland einen festen Bestandteil im deutschen Motorsport dar und wurde in seiner nunmehr 25-jährigen Laufzeit ständig weiterentwickelt und verbessert. Der Porsche Carrera Cup Deutschland präsentiert sich als professionelle, hochwertige Rennserie, die nicht nur in Insider-Kreisen hohe Akzeptanz genießt.

Ausgetragen werden die Rennen im Rahmen der DTM (Deutsche Tourenwagen Masters). Schauplätze des schnellsten nationalen Markenpokals sind Traditionsrennstrecken wie der Hockenheimring, der Nürburgring oder der Norisring im Herzen von Nürnberg. Die Besonderheit des Cups: Es gibt insgesamt drei Klassen, in denen Fahrer gegeneinander antreten. Neben der „A-Wertung“, die für Profis ausgeschrieben wird, stellen sich Amateurpiloten in der sogenannten „B-Wertung“.

Für ambitionierte Nachwuchsfahrer gilt der Porsche Carrera Cup Deutschland als Sprungbrett für höhere Aufgaben. Aus diesem Grund wird für Newcomer eine „Rookiewertung“ ausgeschrieben. Für alle drei Wertungen schüttet die Porsche AG jährlich ein Preisgeld von über einer halben Million Euro aus.

Auch im Porsche Carrera Cup Deutschland war Attempto Racing ebenfalls Meister in der fahrer - und Teamwertung.

2010 mit Nicolas Armindo und 2013 mit Kevin Estrè.