Blancpain GT Series Sprint Cup | Nürburgring

(Hannover, 03.07.2016). Attempto Racing hat beim ersten von zwei Heimspielen in der Blancpain GT Series auf dem Nürburgring die Punkteränge verpasst. Bei der erstmaligen Austragung eines Rennens des Sprint-Cups auf der Traditionsstrecke in der Eifel, die im Rahmen des Internationalen ADAC Truck Grand Prix stattfand, musste sich das Team aus Hannover mit den Positionen 19 und 21 zufrieden geben.

Der Italiener Daniel Zampieri (25) und der Schweizer Patric Niederhauser (24), die acht Tage zuvor in Le Castellet für das Team zum dritten Mal in dieser Saison Platz zehn erreicht hatten, waren nach Rang zwölf im Qualifikations-Rennen am Samstag erneut mit dem Ziel ins Hauptrennen gegangen, in die Punkteränge zu fahren. Allerdings verlor Zampieri im Lamborghini Huracán GT3 mit der Startnummer 101 in der ersten Runde gleich fünf Positionen und büßte damit schon früh fast alle Chancen ein. Zwar fuhr das Duo bis zu seinem späten Fahrerwechsel auf den zwischenzeitlichen fünften Platz vor, fiel dann aber deutlich zurück und belegte am Ende Platz 19.

Im zweiten Auto von Attempto Racing, dem Lamborghini Huracán GT3 mit der Startnummer 100, waren die beiden Niederländer Max van Splunteren (20) und Jeroen Mul (26) von Position 22 gestartet und hatten zunächst etwas Boden gut gemacht. Dann geriet van Splunteren unverschuldet in eine Kollision und der weitere Weg weiter nach vorn war zu schwierig, sodass am Ende Platz 21 heraussprang. Zudem verpassten sie als Vierte knapp den Sprung aufs Podium der Silver-Cup-Wertung.

„Auch wenn das Resultat diesmal nicht so gut war, sind wir als Team auf dem Weg nach vorn. Ich freue mich, dass sich alle immer weiter steigern und das ist ein positiver Entwicklungsprozess“, sagte Teameigner Arkin Aka nach dem Rennen am Sonntag. In der Blancpain GT Series geht es bereits am kommenden Dienstag (5. Juli) weiter. Dann steht der offizielle Testtag für das 24-Stunden-Rennen von Spa auf dem Programm, das am 30./31. Juli ein Highlight der Blancpain GT Series ist.