Kim-Luis Schramm startet in der BlancPain Endurance Serie mit Attempto in Paul Ricard

Die freudige Nachricht kam sehr kurzfristig herein, denn für die Macher der Serie und sein Attempto-Team aus Hannover um Teamchef Arkin Aka laufen die Vorbereitungen bereits seit Wochen auf Hochtouren. „Ich freue mich riesig, dass es so kurzfristig geklappt hat und ich einen Gaststart in der Blancpain GT Serie bestreiten kann“, sagte der Wümbacher am Dienstagmittag. 

Der 20-Jährige Kim-Luis Schramm, der sich erst kurzfristig vor dem Saisonstart für die ADAC GT Masters Serie entschieden hat und dort im Team von Peter Zakowski einen Mercedes-AMG-GT-3-Boliden pilotiert, freut sich um so mehr, nun auch einmal einen Audi-R8-LMS-GT3-Boliden auf Herz und Nieren zu testen. „Es ist für einen Piloten immer spannend, ein komplett anderes Fahrzeugkonzept am Limit zu bewegen -eine neue Herausforderung genau nach meinem Geschmack“, so der Thüringer.

Während der Mercedes AMG mit seiner markant langen Motorhaube auf Frontmotor mit  Heckantrieb setzt, gilt der kompakte Audi R8 LMS als ausgesprochener Spezialist des Mittelmotors. Damit sitzt der Motor unmittelbar hinter dem Fahrer und ist ebenfalls ein Heckantrieb. Welches der beiden Konzepte sich von Vorteil präsentieren wird, ist von vielen Faktoren abhängig. Einer ist die Charakteristik der Strecke. Und so freut sich Kim-Luis Schramm: „Genau diese Erfahrung machen zu dürfen, ist für mich absolut grandios. Ich bin jetzt schon total gespannt, mit welchen Erfahrungen und Eindrücken vom Audi ich am Sonntag nach dem Rennen wieder nach Hause fahre“.

Austragungsort für das 1000 Kilometer-Rennen ist der im südfranzösischen Le Castellet liegende Circuit Paul Ricard. Etwa 20 Kilometer südlich der Côte d´Azur ist der 5.810 Meter lange Rundkurs seit den 70er Jahren bei vielen Rennfahrern und Teams aufgrund seiner beständigen klimatischen Bedingungen sehr beliebt. „Das Rennen geht über sechs Stunden. Da kann einem das Wetter normalerweise ganz schnell mal einen Streich spielen und die gesamte Planung damit gefährden. Doch in Paul Ricard hoffen wir auf konstant gute Bedingungen“, so der Wümbacher.

„Ich bin wahnsinnig gespannt, welche neuen Herausforderungen auf mich da am kommenden Wochenende lauern. Es ist große Klasse, dass das Attempto-Team und Teamchef Arkin Aka das Vertrauen in mich setzt und mir ihren Audi R8 LMS anvertraut. Ich bin ihnen für diese Chance sehr dankbar“, zeigte sich Kim-Luis Schramm sichtlich glücklich.

Die freien Trainings, das Zeittraining als auch das Rennen können von Freitag bis Samstag (1. bis 2. Juni) ab 08.50 Uhr unserer Zeit über die Internetseite der Blancpain Serie im „Live Timing“ als auch im „Live Stream“ online verfolgt werden.

 

© http://www.kim-luis-schramm.de